Case Study MTS2021-05-30T14:09:44+02:00

Hinter den Kulissen

So arbeite ich als Headhunter

Hinter den Kulissen

So arbeite ich als Headhunter

Case Study MTS

Schauen Sie mir über die Schulter bei meiner täglichen Arbeit. Ich stelle Ihnen ein erfolgreich abgeschlossenes Kundenprojekt in einer Case-Study vor: Die Stellenbesetzung des Anwendungsberaters für die MTS Schrode AG. Lernen Sie meine Arbeits- und Vorgehensweise als Headhunter bei der Mitarbeitersuche näher kennen.

Stellenbesetzung Anwendungsberater für MTS Schrode AG

Die MTS Schrode AG aus Hayingen, ist ein inhabergeführtes, schnell wachsendes Maschinenbauunternehmen mit rund 200 Mitarbeitern. MTS ist Innovationsführer in der 3D-Steuerung von Baggern, bei vollhydraulischen Anbauverdichtern und in der Bodenverbesserung. Die hochwertigen und beratungsintensiven Produkte der Maschinentechnik werden alle selbst entwickelt, produziert und vorwiegend über eigene Mitarbeiter vertrieben.

1. Ausgangssituation

  • Nachbesetzung Position Anwendungsberater: Bisheriger Stelleninhaber für die Region Allgäu ruhestandsbedingt ausgeschieden
  • Qualifikationsprofil: Bauingenieur oder Bautechniker mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung als Bauleiter im Tiefbau
  • Aufgabenprofil: Prozessberatung und Kundengewinnung für Automatisierung und Digitalisierung von Baustellen
  • Soft-Skills: Aufrichtigkeit, Präsentationsstärke und didaktische Fähigkeiten für Übernahme von Kundenschulungen
  • Stellenanzeigen ohne Erfolg: Schaltungen in Online- und Printmedien

2. Marktanalyse und Vorbereitung

  • Ausführliches Kundenbriefing: mit geschäftsführendem Gesellschafter und personalverantwortlichen Prokuristen
  • Alleinstellungsmerkmale: Vorzüge von Arbeitgeber und Position wurden herausgearbeitet
  • Wettbewerbsanalyse: Jedes zweite Tiefbauunternehmen in der Region sucht einen Bauleiter
  • Zielfirmenanalyse: 96 Tiefbaufirmen aller Gewerke im Vertriebsgebiet ab 25 Mitarbeitern über Firmendatenbanken

3. Strategie und Vorgehensweise

  • Firmenpriorisierung nach Standort: Kurze Fahrzeiten der Kandidaten zum Schulungszentrum durch Wohnortnähe
  • Zielfirmenauswahl mittels mehrerer Datenbanken: Zugriff auf sehr kleine Tiefbaufirmen sichergestellt
  • Freigabe der Zielfirmen vom Kunden: Bestandskunden von „MTS“ kommen auf die Blacklist und bleiben für Kandidatenansprache außen vor
  • Telefonische Identifikation: Kandidaten mit Telefonnummern
  • Telefonische Erstansprache: Kandidaten am Arbeitsplatz

4. Hindernisse

  • Erschwerte Kandidatenrecherche bei Kleinstbetrieben: Mitarbeiter blocken, Inhaber häufig gleich selbst am Telefon
  • Streuverluste im Research: Einzige Bauleiter sind oft Inhaber oder Familienmitglieder bei Kleinstbetrieben
  • Skepsis gegenüber Vertriebstätigkeit: Vertrieb wird als „Kaltakquise“ mit Umsatzdruck interpretiert
  • Kundenschulungen: Scheu vor Produktpräsentation vor größerem Publikum
  • Keine Führungsposition: Wegfall disziplinarischer Führungsverantwortung

5. Problembewältigung

  • Vorurteil „Klinkenputzer“ ausgeräumt: Fokus auf Bestandskundenbetreuung, Fixgehalt, keine starren Abschlussziele
  • Entwicklungschancen: Weiterentwicklung zum Stützpunktleiter, Sonderprojekte im Bereich Produktentwicklung, Schulung und Digitalisierung
  • Produkt Live-Demo: Einladung interessierter Kandidaten zu einer Produktdemonstration am Unternehmensstandort
  • Schnuppertag: Gemeinsamer Außendienstbesuch mit Mitarbeiter zum Kennenlernen des Arbeitsalltags
  • Work-Live-Balance herausgestellt: Arbeitsalltag mit geregelten Arbeitszeiten
  • Interview direkt beim Arbeitsplatz: Persönliches Kennenlernen im direkten Umfeld der Baustellen bei einer Tasse Kaffee, Reisezeiten der Kandidaten einsparen

6. Ergebnis in Zahlen 

  • Projektlaufzeit: 4 Monate
  • Recherchierte Zielfirmen: 59
  • Telefonische recherchierte Kandidaten: 99
  • Telefonisch erreichte Kandidaten: 93
  • Recherchierte Kandidaten auf Xing und LinkedIn: 16
  • Präsentierte Kandidaten: 6
  • Eingestellte Kandidaten: 1

Fazit

Aufgrund des ruhestandsbedingten Ausscheidens eines langjährigen und sehr erfahrenen Mitarbeiters wurde ein erfahrene